Sailors Lounge

Log in oder registriere
in der Tactical Sailors Lounge.

 
 

Deutscher Segler-Verband (DSV)

Trainerfortbildung A- und B-Lizenz am 11. November 2017

Trainergruppe mit 27 Teilnehmern

Nacholgende Unterlagen stehen den Teilnehmern des Seminars zum Download zur Verfügung.

- Download des Vortrages. (14 MB .pdf)

- Download der Favoritenliste aus dem Vortrag (88 KB .zip Excel)

- Download der Dokumentation der Trainer-Toolbox (14 MB .pdf)

- Bericht über das Seminar (158 KB .pdf)

Themen: Taktik "Boot gegen Boot" und "Gegen den Wind"

Praktisches Regattatraining am PC: 9 Teams "Boot gegen Boot"

Theorie: Taktik "Gegen den Wind" - Risikomanagement

Bericht DSV-Trainer trainieren Taktik am PC

Download den vollständigen Bericht hier. Auszüge aus dem Text:

Streckbug - Holebug

Es wurden mehr als 30 Tipps für die praktische Trainingsarbeit auf dem Wasser entwickelt. Mit Hilfe dieser - beliebig oft wiederholbaren - Simulationen kann der Trainer bereits vorab zeigen, was auf dem Wasser geübt und welches Trainingsziel erreicht werden soll. In der Trainer-Toolbox geht es um taktische Besonderheiten, z.B. im Umgang mit Streckbug und Holebug, die in mehreren speziellen Varianten dargestellt werden können - so, wie es auch den kontroversen Diskussionen der Teilnehmer zu diesem Thema zu entnehmen ist: "Egal ob Streckbug oder Holebug", so eine Meinung. "Das kann sein, aber , ... erst bei einer Winddrehung wirkt der Streckbug", wird dagegen argumentiert. Ein Dritter ist der festen Überzeugung, dass es auch hier eine Ausnahme von der Regel gibt: "Zuerst auf dem Holebug hin zum Winddreher - wenn man sicher weiß, dass der Wind dorthin dreht."

Switch-Point 45°

Für alle Seminarteilnehmer war es danach besonders spannend, alle drei Situationen auch in der "Tactical Sailing"-Simulation darstellen zu können und so die Möglichkeit zu haben, sie konstruktiv zu diskutieren. Auch die persönlichen Erfahrungen der Seminarteilnehmer, dass eine Regatta zu 50% am Start gewonnen wird, konnten durch Berechnungen von "Tactical Sailing" bestätigt werden. Allerdings wußte kaum einer etwas über die Chance auf eine Wegabkürzung bis zu 11% oder den taktischen „Switchpoint" bei 45°, wenn der Streckbug zum Holebug wird. "Matze" vom Württembergischen Yachtclub wollte genau wissen, wieso eine Wegabkürzung von 11% möglich ist ... und wie das mit Hilfe des Programms eindeutig bewiesen werden kann. Die Simulation hat das perfekt möglich gemacht ... und Paul Gerbecks hat "Matze" mit der Qualität seiner Simulation überzeugen können.

Mathias (Matze) analysiert das Rennen gegen Michael (Michi)

Bei den praktischen Übungen am Computer war "Matze" - selbst erfolgreicher Laser und Match-Race Segler - einfach nicht zu bremsen. Er segelte am PC gegen "Michi" vom VSaW, der selbst ein Bundesliga-Team trainiert , eine komplexe "Wind 8x8"-Regatta. Es wird hier nicht verraten, wer einen Frühstart hinlegte und wer danach im 2. Rennen die Ziellinie als Erster kreuzte. Eine Selbstverständlichkeit war es dann für "Matze" und "Michi", diese Regatta, die sie zur Analyse per Video-Aufzeichnung gespeichert hatten, auch allen anderen Teilnehmern zu zeigen und mit ihnen ihr taktisches Vorgehen an der Startlinie und im "Kampf gegen den Wind" zu diskutieren.

Start-Taktik
Frühstart
Rechtsdreher an der Luvboje

Download der Software

Download der Vollversion (Lizenzschlüssel erforderlich)

Das vollständige Programm wird in einer komprimierten Datei (.zip; .dmg) in dein "Downloadverzeichnis" heruntergeladen und gespeichert.

Windows: Starte Download hier und klick Speichern
Mac OS X: Starte Download hier
Linux OS : Starte Download hier

Öffne dein Downloadverzeichnis:
Entpacke/Extrahiere die Datei TS_de_setup.zip (Windows ca. 80 MB) bzw. TS_de_installer.dmg (Mac ca. 50 MB).
Starte den Setup:
Klick auf TS_de_setup.exe bzw. TS_de_setup.app.

Bei Fragen sende eine e-mal an: office@TacticalSailing.de