Viel Spass und Taktik

Bestelle hier das Spiel gegen den Wind: Selbst ein Segelboot steuern und mit viel Spaß, Strategie und Taktik das Ziel erreichen. Interaktiv mit nur einem Klick am Windows, Linux oder Mac Computer.

 
 

Trainer Toolbox

Training - nutze vorbereitete Übungen und gestalte sie selbst
Spiel&Tipps plus Trainer Toolbox "All in One" - oder als "Ergänzung" bestellen

Dragon Gasic
Lutz Kirchner
George Blaschkiewitz
Anfänger - Anluven
Anfänger - Wenden
Risikozonen
Verlust und Gewinn
Windsystem-2
Startlphase - 10 Boote
Team Race Vier Spieler
Segel Bundesliga Format

Die Trainer-Toolbox ist eine wichtige Erweiterung im Rahmen des Gesamtprogramms von "Tactical Sailing - Spiele&Tipps". Selbstverständlich kann sie auch von allen anderen Seglern genutzt werden. Anfänger lernen Grundlagen des Segelns oder erfahrene Segler perfektionieren ihr Wissen in Strategie und Taktik, um für kommende Regatten optimal vorbereitet zu sein.
Du erhältst mit der Toolbox über 30 vorbereitete Szenen - Ready to Run- mit denen du jederzeit üben und deine seglerischen Fähigkeiten erweitern kannst. Zum Grundwissen gehört Anluven, Abfallen, Wenden, Halsen und Bootsgeschwindigkeit optimieren. Vier Segler - vier Boote (Multi Player) können eine Regatta segeln, im Fleet-, Match- und Team Race, sowie im Segel-Bundesliga-Format. Regattatraining bei verschiedenen Windstarken wählbar, Wind 1x1 bis 8x8, konstant oder zufällig, mit Böen und Flauten. Bis zu 10 Boote sind deine Konkurrenten in taktischen Übungen am Start, den Bojen und der Ziellinie. Regattatraining bei verschiedenen Windstarken wählbar, Wind 1x1 bis 8x8, konstant oder zufällig mit Böen und Flauten. Qualifizierte Trainer und viele Coaches nutzen diese spezielle Trainer-Toolbox bereits in ihrer Arbeit mit dem "Tactical Sailing" - Programm. Nachweislich werden dadurch Aufmerksamkeit und Konzentration beim Einsatz der verschiedenen Animationen gefördert, wobei die einzelnen Abläufe je nach Bedarf individuell verändert werden können. Für die Gestaltung von Seminaren, Vorträgen und Workshops steht mit der Toolbox somit ein sehr wirkungsvolles Hilfsmittel für alle Ausbildungsstufen zur Verfügung, z.B.

Segeln für Anfänger- Grundwissen zum Steuern eines Segelbootes:
- Erste Schritte: ein Boot steuern
- Anluven und Abfallen
- Wenden und Halsen
- Gegen den Wind segeln - Kreuzen
- Bootsgeschwindigkeit - Abfallen und Anluven
- Windrichtung - und stärke ausnutzen
- Manöver mit mehreren Booten
- Vorfahrtsregeln und Wegerecht

Grundlagen des Regattasegelns bei verschiedenen Windverhältnissen
- Strategie und Taktik gegen den Wind
- Setze deinen Kurs auf der Regattabahn, Start- und Ziellinie, 6 Bojen
- Setze deinen eigenen Wind, 9 verschiedene Windregionen (Wind 3x3)
- Stark- und Leichtwind
- Winddreher, dauerhaft drehend, pendelnd
- Böen, Flauten

Grundlagen des Regattasegelns und taktische Situationen vom Start bis Ziel:
- Startlinie mit bevorzugter Seite
- Startlinie mit Frühstartkontrolle - On Course Side (OCS)
- Erste Kreuz
- Verzogener Kurs
- Luv- und Leebahnmarke
- Feldtaktik Gegen- und Vorwind
- Zone und Überlappung
- Streckbug und Anliegelinie
- Geschwindigkeit und Höhe
- Zieleinlauf

Spezielle taktische Situationen für Experten - "Taktik gegen den Wind"
- Chance auf Abkürzung
- Risiko auf Verlängerung
- Gewinn und Verlust berechnung
- Berechnung der Fakten
- Risikozonen
- Der "sichere Diamant"
- Der "Switchpoint"
- Distance Made Good (DMG)
- Konzentrische Kreise
- Virtuelles Windsystem-2 für Experten
- Winddrehungen (kontinulierlich, ad-hoc)

Spezielle taktische Situationen - "Taktik Boot gegen Boot"
- Multi Player 10 Boote
- Startphase mit 10 Booten
- Luvboje mit 10 Booten
- Leebojen - Gate - mit 10 Booten
- Wegerecht
- Protest und Jury
- Fleet Race
- Match Race
- Geschwindigkeit - Velocity Made Good - VMG und VMC
(siehe Bilder unten)

Regattatraining - vier Boote - vier Segler am Start (Multi-Player 4 Spieler):
Fleet-, Match- und Team Race, Segel-Bundesliga-Format
(siehe Screenshots unten)
- Mehrere Trainingslevel Wind 1x1 bis 4x4
- Startphase mit Count down und "On Course side control(OCS)"
- Luvboje
- Leebojen
- Zone und Überlappung
- Bahnmarkenraum
- Wegerecht
- Protest und Jury
- Regattatraining bei verschiedenen Windstarken wählbar,
- Wind 1x1 bis 8x8, konstant oder zufällig, mit Böen und Flauten.
- Meine Regatta, lege deinen eigenen Kurs, 6 Bojen, 4 Boote

Böen und Flauten im Wind 1x1
Böen und Flauten im Wind 4x4
Match Race 4 Boote, Wind 8x8
Meine Regatta 4 Boote, 6 Bojen

Bestellung hier:

Bestelle hier die Download- oder CD-Version komplett mit Trainer Toolbox oder als Ergänzung zum Spiel

Spezielle Regatten und Übungen

Kurs in S-Form
Team Race Übung

„Team Race" für vier Boote - "Zwei gegen Zwei"

Tactical Sailing hat dieses „Team Race“ entwickelt, weil es nicht nur gezielt den „Lerneffekt“ steigert, sondern außerdem in vielerlei Hinsicht auch noch "Spaß macht", auch wenn nur kleine Teams - "Zwei gegen Zwei" gegeneinander antreten. Chris Atkins, Chief Umpire IODA Team Racing European Ledro 2008 ist ein begeisteter Anhänger dieser speziellen Form des Segelns. „Team Race“ wurde für vier Boote - Zwei gegen Zwei entwickelt. Die Bojen sind entweder an Steuerbord oder Backbord zu runden. Die Reihenfolge Start-1-2-3-4-Ziellinie entspricht einem Kurs in "Q oder S"-Form, wie er auch bei einer Weltmeisterschaft oder nationalen Meisterschaften üblich ist. Die Windkonditionen sind für Anfänger "Wind 1x1" und auch für erfahrene Segler Wind 4x4 eingerichtet. Die Startprozedur beginnt mit dem Countdown. Der Timer kann je nach Bedarf zwischen 1-6 Minuten variiert werden.

"Segel Bundesliga" - 4 Boote - 4 Clubs trainieren für die Liga

Liga 15 Minuten Flight
Liga 4 Boote
Liga 2 Boote

Die Tactical Sailing-Simulation im "Liga-Format" wird in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden für das taktische Training in Vorbereitung von Clubmeisterschaften angeboten. Wie bei realen Regatten wird auf Up- and Down-Kursen mit One-design J/70 Booten gesegelt. Das TS-Modell der J/70 wurde auf der Basis des zum Bootstyp gehörenden Polardiagramms entwickelt und ist aus diesem Grund in seinen Segeleigenschaften identisch mit einer realen J/70. Regatten können mit 2 oder 4 Booten (Spiel-Modus: „Boot gegen Boot“) gestartet werden. Ein Sparringspartner wird vom PC durch einen „Autopilot“ gesteuert und dient so als Vergleich zum eigenen Boot (siehe Spiel-Modus: „Spiel gegen den Wind“). Der Wind im Format "1x1" und "4x4" kann für das Training - den Reviergegebenheiten entsprechend - individuell eingestellt werden.
Wie durch die Regeln der Segel-Bundesliga vorgegeben, wird in einem Zeitlimit von 15 – 20 Minuten gesegelt. Die Tactical Sailing-Simulation hat dafür ein komplettes Race über mehrere Runden bis zu diesem Zeitlimit entwickelt. Bei sich ständig verändernden Windverhältnissen durch einen „Zufallsgenerator“ bedeutet jedes Race auch einen Start unter stets neuen Regattabedingungen für den Segler. Diese sogenannten „15 Minuten Flights“ sind sehr anspruchsvoll; sie erfordern volle Konzentration und großes taktisches Geschick. Die Trainingsleistungen der Segler in den J/70 Booten können mit einem „Tracking Line System“ aufgezeichnet werden. So kann die Performance sachlich analysiert und beurteilt werden: z.B. die gesegelte Strecke, aktuelle, maximale und durchschnittliche Geschwindigkeit, Anzahl der Wenden und Halsen. Im Menü Boot sind die entsprechenden Optionen als Anzeige wählbar (ON/OFF).

Multi Player - Übungen mit 10 Booten

Der Trainer kann 6 Boote an taktischen Positionen und auf vorgegebenen Wegen segeln lassen (sichtbar oder verdeckt).
Weitere 4 Segler versuchen dann aktiv und taktisch klug, mit ihren 4 Booten zu starten, die Luv- oder Leebahnmarke, ein Lee-Gate zu runden und das Ziel anzusteuern.

Count down - 1 Minute zum Start
Start mit 10 Booten an der Linie
Annäherung an Luvbahnmarke
Ziel mit 10 Booten an der Linie

Velocity Made Good: Geschwindigkeit gegen den Wind (VMG) und zum Kurs (VMC) optimieren

Taktik Scheibe VMG
Taktik Scheibe VMC

Die Simulation der "Velocity Made Good in Richtung "Wind"(VMG)" zeigt dir den praktischen Weg zu mehr Geschwindigkeit. Aber auch der theoretische Hintergrund wird erläutert. Dein Vorteil: Anstatt in der Praxis imZweikampf in den Abwinden hängen zu bleiben, kannst du deine Bootsgeschwindigkeit optimieren und auf dem Backbordbug sogar noch einen taktischen Vorteil bei der nächsten Wende durch Wegerecht  mit Wind von Steuerbord erlangen. Dein Boot zeigt im Cockpit und auf einem Taktik-Display die Werte (KN): Windgeschwindigkeit, Bootsgeschwindigkeit und Velocity Made Good in Richtung "Wind"(VMG).
Die Simulation der "Velocity Made Good in Richtung "Kurs"(VMC)" zeigt dir die Geschwindigkeit auf dem Weg zu deinem Ziel, einer Boje auf deinem Kurs, z.B. in Luv oder Lee.

Simulation VMG
Simulation VMC
Taktik
Übung

Chance und Risiko - Gewinn und Verlust - zeigt die Simulation 

Entfernung Boot zu Boot
Peilung
Winddrehung 15°
Winddrehung 345°

Lizenvereinbarung

Private Nutzung: Die Freischaltung der Funktionen und Nutzung der Trainer-Toolbox erfordert einen besonderen Lizenzschlüssel, der beim Kauf des "Tactical Sailing"-Programms (Download) in der Kombination mit der Programmerweiterung "Toolbox" zur Verfügung gestellt wird für die private Nutzung. Wer aber eine CD kauft oder bereits im Besitz unseres "Tactical Sailing"-Programms ist, kann selbstverständlich auch nachträglich die Toolbox (+ 20 EUR) erwerben.

Öffentliche Nutzung erfordert eine Erweiterung der Lizenvereinbarung: Wir unterstützen gegenwärtig professionelle Trainer sowie ehrenamtliche Trainer, Jugendleiter und Jugendtrainer, die in einem Segelclub, in Klassenvereinigungen, Segelschulen usw. regelmäßig tätig sind. Wenn also Interesse an der Toolbox besteht, sende uns eine e-mail mit Informationen zu deinen Aktivitäten als Trainer oder Coach, dann ist eine Erweiterung der Lizenzvereinbarung (§1; §11) für die professionelle öffentliche Nutzung von "Tactical Sailing" als Schulversion möglich. Wenn du oder der Segelverein, für den du tätig bist, über eine eigene Webseite verfügt, dann ist evtl. auch eine Zusammenarbeit möglich, z.B. Links, Bilder, Berichte, Veranstaltungen. Wende dich dazu kurz an: Paul.Gerbecks@TacticalSailing.de .

Siehe die vollständige Toolbox Dokumentation, klick hier.