Viel Spass und Taktik

Bestelle hier das Spiel gegen den Wind: Selbst ein Segelboot steuern und mit viel Spaß, Strategie und Taktik das Ziel erreichen. Interaktiv mit nur einem Klick am Windows, Linux oder Mac Computer.

 
 

Boote

Einfache Steuerung mit "1-Klick"-Bedienung

© CYC Chiemsee Yacht Club; autenrieth-sailing.de

Julian Autenrieth: "Das Spiel ist geil!"

Mehrere Bootstypen stehen zur Auswahl bereit. Die Bedienung der Boote ist einfach: mit 1-Klick kannst Du wenden, halsen, anluven oder abfallen. Das Computerprogramm simuliert den Ablauf einer Regatta vom Start bis zum Ziel. Mit Tactical Sailing Booten kannst Du spielen und lernen. Du erhältst taktische Tipps von erfahrenen Seglern und Trainern.

Was leistet der Boot-Simulator?

Jeder wählt seinen Bootstyp aus: Opti, Laser, Finn, 420er, 470er, Korsar, Kiel- und Schert-Zugvogel, H-Boot, 29er, 49er, J/70, Fareast 31R oder TP52 stehen zur Auswahl und sind komfortabel ausgestattet.

© sukato.de

Speed-Log

Die Bootsgeschwindigkeit (Knoten) wird am Display in der Steuerzeile angezeigt.

Kompass

Die Bootsfahrtrichtung (Grad) wird am Display in der Steuerzeile angezeigt, wahlweise analog oder digital.

Windrichtung und -stärke

Windrichtung (Grad) und -stärke (Knoten) am Boot werden stets aktuell in der Steuerzeile im Display angezeigt.

Verklicker

Er stellt Windrichtung und -stärke am Boot in grafischer Form dar.

Überlappungslinie

Am Heck des Boot werden Linien gezeigt, die es erlauben, eine Überlappung von zwei Booten zu erkennen.

Wende- und Halsenwinkel

Direkt am Boot werden der Wende- und Halsenwinkel angezeigt.

Peilung

Die Peilung zeigt eine Linie in Richtung zur nächsten Bahnmarke.

Anliegelinien

An den Bahnmarken werden die Anliegelinien angezeigt, hiermit kannst du erkennen, welcher Kurs zur Marke anliegt.

Zone

An den Bahnmarken werden Zonen angezeigt, hiermit kannst du erkennen, welcher Abstand zur Marke definiert ist und ob dein Boot innerhalb oder ausserhalb der Zone liegt.

Distanz Kontrolle

Das Boot ist rundum mit Sensoren ausgestattet, hiermit kannst du durch eine optische Anzeige eindeutig feststellen, ob eine Berührung stattgefunden hat, z.B. mit einem anderen Boot, einer Boje, der Startlinie oder mit dem Gebiet auf der Kursseite (On Course Side, OCS).

GPS Sender

Ein "General Purpose System (GPS)" sendet die exakte Position deines Bootes an die Wetfahrtleitung. Diese Nachricht enthält eine optische Anzeige und informiert darüber, dass du eine Wettfahrt gestartet bist, die Startline überquert hast, Peilung zur nächsten Boje, Bojen an der vorgeschriebene Seite gerundet und die Zielline erreicht hast.

Segel-Simulator

Optimales Segelprofil ist garantiert - Großsegel, Vorsegel, Fock, Genua, Spinnaker oder Gennaker stehen immer perfekt, Beispiel J/70 und 49er mit Gennaker.

© TacticalSailing.de - J/70
© TacticalSailing.de - 49er

Polardiagramm

Die Tactical Sailing Boote werden anhand eines Polardiagramm gesteuert. Grundlage sind praktische Erfahrungen von Profiseglern und sog. "velocity prediction programs (VPP). Das Polardiagramm beschreibt die Geschwindigkeit des Bootes in Abhängigkeit von der Windstärke und -richtung im 360 Grad Kreis.

Optimale Bootsgeschwindigkeit

Die Bootsgeschwindigkeiten der Boot von Tactical Sailing sind je nach Bootstype und -klasse unterschiedlich, z.B. 470er und 49er haben unterschiedliche Profile. Ein 49er kreuzt auch vor dem Wind bei einem "Halsenwinkel" von 80 Grad, z.B. in Richtung 140 bzw. 220 Grad, siehe Abbildungen 470er und 49er.

© Frank Thieme
© Lennart Briesenick-Pudenz

Polardiagramme, z.B. 470er (Apfelform) und 49er (Schmetterlingsform)

Wende- und Halsenwinkel

Gegen den Wind segelt ein Boot mit einem Winkel z.B. zwischen +/- 45 Grad, das entspricht einem "Wendewinkel" von 90 Grad, den das Boot bei einer Wende durchfährt. Raumschots segelt das Boot seine maximale Geschwindigkeit mit Wind querab z.B. bei 90 bzw. achterlich 110 bis zu 160 Grad. Vorwindkurse segelt ein Boot mit Wind von achtern bei einem Winkel von z.B. +/- 20 Grad, das entspricht einem "Halsenwinkel" von ca. 40 Grad.