Ein windiges Vergnügen - Segeln unterm Tannenbaum

Wer während der Feiertage nicht ganz auf seinen Lieblingssport verzichten möchte, der kann - dank einer neuen Spielvariante von "Tactical Sailing" - ganz in Familie oder auch mit Freunden zu einer kleinen Segelregatta unter dem Tannenbaum starten. Im Kern geht es bei dem PC-Segelspiel „Tactical Sailing“ um den optimalen Umgang mit dem Wind – wichtig für den Segelanfänger, wichtig für den Regattafreak. Siehe auch die aktuelle Ausgabe der Segler-Zeitung* 1/2018 mit einem ausführlichen Bericht über die neue Version von Tactical Sailing.

Mit modernen Mitteln des Computers – der Simulation – werden der „unsichtbare Wind“ sichtbar gemacht, taktische Raffinessen vermittelt, man kann spielend lernen. Was bis dahin in Büchern immer in Abbildungen einer Szene in den Folgen 1,2,3,4,5 gemalt werden musste, zeigen wir in animierter Folge am Bildschirm wie in einem Film. Parallel dazu zeichnet der Computer den gesegelten Weg (tracking) auf und liefert eindrucksvolle Video-Szenen.
Mit dem Spiel „Gegen den Wind“ startet „Tactical Sailing“. Vom Opti bis zur Maxi-Yacht TP 52 stehen inzwischen 14 Bootstypen zur Auswahl, es wird auf dem Bildschirm durch ein Revier gesteuert. Der Wind dreht und pendelt, wie im wirklichen Leben. Gesegelt wird anfangs allein (1-Spieler-Modus), man hat aber einen computergesteuerten Sparringspartner zur Seite - zum Vergleich. Wer erreicht die Ziellinie als Erster, nutzte den Wind besser aus. Mit der Spiel-Erweiterung „Boot gegen Boot“ kann zu zweit (2-Spieler-Modus) gesegelt werden. Jeder steuert ein eigenes Boot. Nicht nur der Wind, auch Vorfahrtsregeln müssen beherrscht werden. Grobe Regelverletzungen, wie Berührung der Bojen oder des anderen Bootes, werden automatisch von einem „Schiedsrichter“ erkannt und führen zu Protesten und Strafpunkten. Der Computer ist quasi eine unbestechliche Jury und führt ein Konto mit den Strafpunkten.

Die „Trainer Toolbox“ ist das Lernprogramm im Rahmen des Gesamtprogramms von "Tactical Sailing - Spiele&Tipps". Hierfür bekam das Team eine Auszeichnung in einem europäischen Wettbewerb der Hochschule in Karlsruhe: "eurela 2012 - Beste Mediendidaktik". Das Lernen macht dann auch noch viel Spaß. Mit Freunden zu Viert (4-Spieler-Modus) vor dem PC segelnd "spürt man den Wind" und fährt seinem(r) Freund/in bei einem tückischen Winddreher davon.
Mit der Toolbox kann man spielen und trainieren. „Ich erkläre meinen Seglern über Tactical Sailing am PC, was draußen auf dem Wasser praktisch geübt werden soll“, so ein erfahrener Segeltrainer. Aber: Die Trainer Toolbox ist nicht nur für den Trainer praktisch, sie ist auch entwickelt worden für Segler, die ihr Wissen in Strategie und Taktik im Selbststudium aufbauen wollen. Mit der „Maus“ können sie ihr taktisches Segeln in vorbereiteten oder selbst gestalteten Regattasituationen (z.B. Start, Tonnenmanöver, Gate-Szenen, Zielkreuz) trainieren. Gegen maximal 10 Boote können sie ihren virtuellen Wettkampf führen. Ein Segelanfänger schrieb uns: „Die Simulation erzeugt echtes Feeling und erfordert volle Konzentration - wie bei einer richtigen Regatta auf dem Wasser.“ Man erlebt viel Spaß am PC und lernt dabei Taktik zum Angreifen, Verteidigen und Gewinnen.

Das Spiel ist ein perfektes Geschenk, es lässt sich direkt aus dem Netz herunterladen (39 €), ist auf CD (44 €) erhältlich oder mit Erweiterung Trainer Toolbox (+20 €), „All in One“ (59 € / 64 €); es läuft auf nahezu jedem Rechner (Windows, Linux, Mac). Siehe die Leistungen bei www.tacticalsailing.de und bestelle das Spiel in den Online-Shops der Fachhändler.
*Quellen: Seglerzeitung.de 1/2018;

 

News