Strategie und Taktik

Philipp und Julian Autenrieth: "Die beste Taktik und Strategie entscheiden, da Boote und äußere Bedingungen mehr oder weniger für alle gleich sind. Wer das Beste aus diesen Faktoren macht, gewinnt."

 
 

Heinz Nixdorf Verein - Academy

Joachim Hellmich: "Trainer Tool -  Sehr wertvoll in der Arbeit der HNV-Academy."

Joachim (Jocky) Hellmich

"Ein toller Start der HNV-Academy am Wochenende (24./25.3.2017) - perfektes Wetter, tolle Teams, klasse Bootsbeherrschung und super Diskussionen. Danke an alle!" Coaching-Chef Joachim ("Jocky") war allerdings nicht nur an Land aktiv, mit seinem Motorboot war er auch auf dem Wasser immer "ganz nah dran" bei seinen J / 70ern. Im Seminarraum gab es dann wertvolle Tipps aus seiner erfolgreichen Segel-Karriere: Weltmeister im "Europe", engagiert bei den Vorbereitungen der Olympischen Spiele von 1988 und 1992, sowie als Bundestrainer der "Starboote". Durch seine Aufgaben als Projekt-Manager der Deutschen Segel-Bundesliga e.V. konnte er enorme Erfahrungen sammeln, auch wie man im Liga-Format eine J / 70 erfolgreich segelt. Mit seiner Leidenschaft zum taktischen Segeln gibt er jetzt sein Wissen in der neu gegründeten HNV-Academy an die Junioren (16-21) weiter.
Beispiel: Den Erfolg oder Misserfolg, die erste Luv-Bahnmarke auch als Erster zu runden, "... beginnt 10 Minuten vor dem Start", so Jocky zu den Junioren bei der Taktikseminar am Mac, siehe auf YouTube seinen interessanten Tipp als Video-Clip.

Taktische Tipps von Jocky - Diskussion mit den Teilnehmern

Jocky erklärt Taktik

Förderung des Segelsports

Der Heinz Nixdorf Verein zur Förderung des Segelsports e.V. (HNV) hat ein Ausbildungszentrum für Nachwuchssegler im Liga-Segelsport gegründet, die "Heinz Nixdorf Verein - Academy".
Ihr erklärtes Ziel: Junge, motivierter Menschen für den Segelsport und das neue Format des Liga-Segelns zu begeistern sowie die Ausbildung von Vereinsmannschaften, z.B. Orientierung auf meßbare Leistungssteigerungen durch Training, Ausbildung und Wettkampf zu fördern. Dazu gehören Coaching und taktisches Training u.a. auch für Teilnehmer der Deutschen Junioren Segel-Liga. Gesegelt wird hier mit J / 70 Booten auf dem Möhne-See, Delcker Becken. Terminanfrage bei Joachim Hellmich: hellmich(æ)hnv.de .

Konzept der HNV-Academy

SAP Sailing Analytics

Mit Hilfe der "SAP Sailing Analytics" kann eine Regatta "live" beobachtet und eine durchgeführte "im Nachhinein" analysiert werden. Es geht dabei um den gesamten Ablauf der Regatta und die getroffenen taktischen Entscheidungen - auch um Fehler des Teams. Fakten, wie z.B. Videoaufnahmen und GPS-Positionsaufzeichnungen (Tracker), bieten Chancen für sachliche Diskussionen, wodurch ein großer Lerneffekt zustande kommt. Beispiel: SAP Sailing Analytics - Race 5 - Sa 30.04.2016.


© Segelbundesliga.de / SAP Sailing Analytics

Tactical Sailing Simulations


HNV-Edition

Nach dem Prinzip der "Vorausschau" arbeitet die Simulationssoftware "Tactical Sailing - Trainer Toolbox". Hier wird am Beispiel von sehr unterschiedlichen Situationen bereits schon im Vorfeld der Frage nachgegangen: ... "Was wäre, wenn" ... "Wie soll ich mich verhalten, wenn" ... "Was passiert, wenn" ...?
Wie z.B. soll sich ein Team "im Ernstfall" verhalten, wenn auf dem Wasser eine unvorhersehbare, nicht zu kalkulierende Situation eintritt, die z.B. durch eine plötzliche Winddrehung oder ein unerwartetes gegnerisches Manöver entstehen könnte?
Auch der "Windsimulator" arbeitet nach dem Prinzip der Vorausschau. Eine ähnliche Methode der Simulation wird bei der theoretischen Ausbildung von Flugzeugpiloten angewendet. Hier erzeugt der "Flugsimulator" eine für den auszubildenden Piloten unvorhersehbare Situation - und der Pilot muss "wie im Schlaf" perfekt darauf reagieren. Sein Verhalten wird also vorher "im Kopf" trainiert, bevor er eine Maschine im Luftraum steuern darf.

Mit "Tactical Sailing" trainieren die Teilnehmer der HNV-Lehrveranstaltungen mit virtuellen J / 70 am PC/Mac taktische Situationen. In mehr als 30 Tipps werden klassische Standards simuliert und das immer unter schwierigen, sich ständig verändernden Windbedingungen. Mit der "Trainer Toolbox" hat der Segler die Möglichkeit, mit dem "Boots- und Windsimulator" zu trainieren. Aber auch die gegnerischen Boote - alle vom Type J / 70 - sind ein ganz wichtiger Bestandteil des Trainingsprogramms am PC. Im Modus "Boot gegen Boot" können sowohl Startphase, verschiedene Bojenmanöver als auch der Zieleinlauf mit bis zu 10 Booten so oft geübt werden, bis sie von den jungen Profiseglern perfekt beherrscht werden. Natürlich gibt es für alle Trainingsteilnehmer auch spezielle Szenen, mit denen man eine Bundesliga-Regatta am PC segeln kann. Es wird auf kurzen Bahnen im Fleet Race gesegelt - und dabei der beste Segler ermittelt.

Tactical Sailing - virtuelle J / 70 Modelle zum Training am PC / Mac

Der "Boot-Simulator"

Wenden, Halsen, Anluven und Abfallen - mit der J/70 von Tactical Sailing kann jeder Segelsportler viel Spaß beim Regattasegeln, bei Match- und Fleet-Races erleben! Egal, welcher Bootstyp dabei zum Einsatz kommt, Du steuerst Deine J/70 und der "Boot-Simulator" von Tactical Sailing stellt anhand des Polardiagramms die Geschwindigkeit, das Groß- und Vorsegel sowie den Gennaker für dich optimal zum Wind ein.

© sukato.de
Geschwindigkeit alle Richtungen
Vorwind max. bei 135°
Vorwind max. bei 225°
Winddrehung + 15°
Winddrehung + 20°
Winddrehung + 30°

Der "Windsimulator"

Mit der Simulationssoftware von "Tactical Sailing" ist es möglich, vorausschauend die unterschiedlichsten Themenschwerpunkte im Segelsport anzusprechen, zu diskutieren und zu erklären.
Nach diesem Prinzip arbeitet auch unser "Windsimulator". Er macht es möglich, Trainingssituationen virtuell so darzustellen, wie wir sie auch auf dem Wasser vorfinden. Was soll man als Segler machen, wenn auf dem Trainingsplan das Thema "Winddreher" steht, die Windsituation auf dem Wasser es aber nicht zulässt? Mit dem Simulator ist es möglich, die unterschiedlichsten Manöver - mit virtuellem Wind - per Computer zu trainieren.
"Tactical Sailing" hat mit dem „Windsimulator“ für den Segelsport eine perfekte Möglichkeit geschaffen, taktische Situationen bereits am PC zu trainieren, zu simulieren: Start, Manöver während einer Regatta wie z.B. Berücksichtigung veränderlicher Windsituationen, taktisches Verhalten an den Bojen und Reaktionen auf gegnerische Boote - und zuletzt den Zieleinlauf. Dabei ist zu erwähnen, dass natürlich jede der zu trainierenden Situationen beliebig oft wiederholt werden kann - so lange, bis der Segler die, am PC trainierten, Abläufe "im Kopf" hat und dieses theoretische Wissen auch auf dem Wasser "wie im Schlaf" anwenden kann. Für die Experten unter den Segelfreaks gibt es außerdem einige wirklich interessante und spezielle Simulationen beim Einsatz des "Windsimulators". Und auch hier stellt sich wieder die Frage: ... "Was wäre, wenn?" ... wobei wir in diesen konkreten Fällen dem sehr komplizierten Verhältnis von Chance und Risiko sowie Gewinn oder Verlust beim Segeln nachgehen.

Startlinie
Streck- und Holebug
Zone und Überlappung
Taktik an der Kreuz

Die J / 70 Flotte der HNV-Academy

Die Segel-Bundesliga mit J / 70 Booten

© Segelbundesliga.de