Strategie und Taktik

Philipp und Julian Autenrieth: "Die beste Taktik und Strategie entscheiden, da Boote und äußere Bedingungen mehr oder weniger für alle gleich sind. Wer das Beste aus diesen Faktoren macht, gewinnt."

 
 

Dyas

Dyas und Tactical Sailing auf der "boot" 2012: Halle 17 Stand A58

Wir zeigen euch das Taktik- und Lernspiel. Du erhältst taktische Tipps von erfahrenen Seglern und Trainern. Mehrere Bootstypen stehen zur Auswahl bereit. Die Bedienung der Boote ist einfach: mit 1-Klick kannst Du wenden, halsen, anluven oder abfallen. Das Computerprogramm simuliert den Ablauf einer Regatta vom Start bis zum Ziel. Das Tracking Line System zeichnet den gesegelten Weg und zeigt deine taktischen Manöver.

Dyas Klassenvereinigung (AUT, GER, SUI)

IDM 2011 am Starnberger See

Die Teilnehmer an der Internationalen Deutschen Meisterschaft der Dyas-Klasse hatten Gelegenheit, bei einem Workshop im YCSS das Taktikspiel und die Trainer Toolbox kennenzulernen.  Paul Gerbecks, Informatiker und aktiver H-Boot-Segler im YCSS (früher Korsar), stellte hier seine Entwicklung „Tactical Sailing“ vor - ein Taktik- und Lernspiel, das die Jugendlichen gleich reihenweise begeisterte.

Das Spiel simuliert eine Regatta, bei der man Taktik und Strategie in spielerischer Form lernen und optimieren kann. Auf mehreren Spiel- und Regattafeldern lässt sich testen, wie gut man Boot und Wind beherrscht. „Es war unsere Absicht, den Spaß am Segeln mit Hilfe eines modernen Mediums zu präsentieren, ein „Serious-Game" mit einem interessanten Thema zu entwickeln, ein aktionsreiches Spiel zu erfinden“, so Paul Gerbecks. „Aber auch ein sachliches Thema wie Taktik anschaulich zu vermitteln, war unser Ziel“.

Organisation: Werner, Susi, Peter
IDM Dyas Segler
Christoph Bruchhof

Taktik-Workshop: "Früher haben wir Linien auf Millimeterpapier gezeichnet"

Die Teilnehmer sind besonders von der Möglichkeit begeistert, mit „Tactical Sailing“ spezielle Windsituationen zu visualisieren und für ihre Trainertätigkeit gezielt nutzen zu können. Jens Leicher: "Früher haben wir die Linien mit der Hand auf Millimeterpapier gezeichnet."

Zieher und Abbacker

„Aus der Praxis kennen wir konstante, drehende oder pendelnde Winde, Böen oder Flautenlöcher, die in diesem Spiel sehr gut simuliert werden. Der Wind ändert sich ständig: Mit der „Tactical Sailing"-Toolbox lässt sich das unsichtbare Monster sichtbarer machen - sowohl in Richtung als auch in Stärke. Dadurch wird es leichter, seine Kräfte optimal zu nutzen. In der konkreten Spielsituation gilt es, ständig zu überprüfen, ob und wie das Ziel am besten erreichbar ist, auf zu erwartende Situationen oder unvorhersehbare Veränderungen sofort bestmöglich zu reagieren."

Internationaler Deutscher Meister 2011: Michael Schmoll / Ralph Ostertag

Während der Meisterschaft auf dem Starnberger See gab  es mehr als ausreichend Wind, um seine Kenntnisse einzusetzen. Mit einem Quasi-Heimsieg endete die Internationale Deutsche Meisterschaft der Dyas-Klasse beim Yacht-Club Seeshaupt auf dem Starnberger See: Michael Schmohl vom DTYC Tutzing, nur knapp ausserhalb der Seeshaupter Bucht gelegen, gewann mit seinem Stamm-Vorschoter Ralph Ostertag (SC Harras/Chiemsee) mit klarem Vorsprung gegen 38 Konkurrenten. Die weiteren Platzierungen: 2. Jens Leicher & Jannik Monreal 3. Lothar Schmidt & Ingo Günzel 4. Michael Heilingbrunner & Werner Schröder. Ausführlicher Bericht von Volker Göbner auf:
http://www.segel.de/dyas/orga/Presse/Berichte/IDM_2011/IDM_2011.pdf

Weitere Informationen zur Dyas Klassenvereinigung: www.segel.de/dyas